Winterarbeit I

Der Winter ist nicht gerade des Seglers liebste Zeit. Die Boote liegen an Land und selbst mit den wenigen, die im Wasser bleiben, macht die Ausfahrt bei Nässe und Kälte keinen Spaß. Aber es gibt ja genug  anderes, mit dem sich Zeit sinnvoll verbringen lässt …

Auf Du und Du mit der Rostschutzfarbe: Harald und Klaus

Zum Beispiel unser Mastenkran. Der ist ungeheuer praktisch, weil wir damit entspannt die Masten aller unserer Boote im Herbst legen und im Frühjahr stellen können und auch während des Jahres jederzeit Takelarbeiten möglich sind – aber er ist eben auch schon ein bisschen in die Jahre gekommen (wer einmal versucht hat, den Kran zu drehen, weiß, was gemeint ist) und braucht eine liebevolle Sanierung.

Typisches Arbeitsfoto: Einer arbeitet, einer schaut zu, einer macht ein Selfie 😉

Das haben sich auch Peter, Harald und Klaus  gedacht – und das gute Stück kurzerhand zerlegt. Jetzt  wird es über den Winter gereinigt, wo nötig  entrostet und frisch lackiert, angeschlagene Teile ausgetauscht und rechtzeitig für den Saisonstart 2020 (Abslippen ist übrigens am 18. April) wieder klar sein.

Unermüdlich: Klaus